ÜBER REBORN

Synopsis

Das Jahr 2054. James (Pauli Schmidig) erscheint, gefolgt von hellen Blitzen, in einer Telefonzelle. Er erwacht mit einer Teilamnesie und ist sich nur dessen bewusst, dass er in einer Zeitmaschine zurück in der Zeit reiste. In seiner Tasche findet James einen Zettel mit dem Namen und der Adresse von Gale (Julian T. Koechlin).

Als James bei Gale ankommt erfährt er, dass dieser am Bau einer Zeitmaschine beteiligt ist. Bevor James Genaueres erfährt, wird Gale‘s Wohnung von der staatlichen Armee, angeführt von Marek (Ralph Gygax), gestürmt. Es hat den Anschein, dass James‘ Ankunft bereits erwartet wurde. Als einzigen Ausweg sieht er eine Reise zurück in die Zeit aus der er kam. Als er jedoch auf der Suche nach Hilfe auf Catherina (Monika Varga) und Brad (Daniel Ratthei) trifft, verändert sich alles.

Genre:
Science Fiction
Sprache:
Deutsch
Dauer:
30 Minuten
Untertitel:
Englisch
Aspect Ratio:
2.35:1
Ton:
Dolby Surround 5.1

REBORN ist ein Science Fiction Kurzfilm produziert in der Schweiz. Der Film erzählt eine Geschichte über Familie und Lebensziele, verpackt in einer düsteren und sozialkritischen Zukunftsvision. Das im Film gezeigte Konzept der Zeitreise wurde von Betim Alimi geschrieben und von Claudio Sipka adaptiert. Die Drehzeit fand im April 2014, während 10 Tagen statt. Die Crew umfasste mehr als 30 Personen, darunter die Projektleitung, welche Jan Silder, Salomon Abiassi und Claudio Sipka bildeten. Die mithelfenden Produktionsfirmen sind Perspecitve Pictures, TinCan Media und Artless Films. Dank grosszügigen Sponsoren konnte das Projekt innerhalb von 2 Jahren durchgeführt werden.

1
logo logo logo